Ferienwohnung Casa 88, 7143 Morissen


Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte



Das Haus 88 kann auf eine bewegte Zeit zurückschauen.
Gebaut ist das Haus auf den Grundmauern des im Jahre 1936 abgebrannten Stalles und des Wohnhaus der Familie Riedi.

Im Jahre 1938 wurde das Wohnhaus und der angrenzende Stall wieder aufgebaut. Das Haus wurde für drei Familien gebaut.

Zu dieser Zeit war dies das höchste Holzhaus in Morissen. Das dazu benötigte Holz für das Wohnhaus wurde vom Erbauer Giachen Gieri Riedi selber im Wald von Lumbrein geschlagen. Das Holz wurde mit Rössern von Lumbrein nach Morissen geführt. Die Vorbereitungsarbeiten für das bereitstellen des Holzes für das Haus dauerten zwei Winter lang. Im Sommer 1938 zogen die Familien Riedi in das neu erstellte Wohnhaus.



Erst im Jahre 1974 wurde in den Räumen im Erdgeschoss eine kleine Sparkasse eingerichtet. Die Sparkasse wurde bis in den 80er Jahren in diesen Lokalitäten weitergeführt.

Mit dem Umzug der Sparkasse wurden diese Räume nicht weiter verwendet. Aus diesen Räumen entstand im Jahr 1988 eine Komfortable 4 Zimmer Wohnung.





Die Wohnung wurde mit grosser Eigenleistung von Rest Murezi Riedi und seiner Familie, dem Sohn des Erbauers des Wohnhauses, umgebaut.

Wie sie sehen, werden Sie ihre Ferien in einer Wohnung verbringen, die eine bewegte Zeit hinter sich hat.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü